Author: Sorting Last Post on Top ↓ Message:
IMAGINE_IT's Photo IMAGINE_IT Posts: 7,707
3/29/09 4:27 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
"Minds are like parachutes - they only function when open."

~Taty



BLC Team: Amber Amazon Warriors


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

“I know it seems hard sometimes but remember one thing.
Through every dark night, theres a bright day after that.
So no matter how hard it gets, stick your chest out, keep your head up.... and handle it.” Tupac Shakur

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


 Pounds lost: 28.6 
 
0
12.5
25
37.5
50
BRONHI's Photo BRONHI Posts: 384
2/10/09 3:13 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply
"Wer hat noch nie einen Fehler gemacht, weil sie nie versucht etwas Neues" - Albert Einstein

Ich weiß nicht, ob dass eine gute Übersetzung meiner "Signature" ist emoticon

"Anyone who has never made a mistake has never tried anything new." - Albert Einstein

"We are what we repeatedly do. Excellence, then, is not an act, but a habit." - Aristotle


 current weight: 191.4 
 
235
212.5
190
167.5
145
CHAD8510's Photo CHAD8510 Posts: 124
1/7/09 2:16 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Die sind leider auf Englisch, aber...

"One can never consent to creep when one feels an impulse to soar." - Helen Keller

"I have not failed. I've just found 10,000 ways that won't work." - Thomas Alva Edison


--Chad--

Our deepest fear is not that we are inadequate.
Our deepest fear is that we are powerful beyond measure.
It is our light, not our darkness that most frightens us.
We ask ourselves, Who am I to be brilliant,
gorgeous, talented, fabulous?
Actually, who are you not to be?
-Marianne Williamson


 Pounds lost: 8.0 
 
0
22
44
66
88
THE_STALKED_ONE's Photo THE_STALKED_ONE Posts: 1,447
6/5/07 8:52 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply
§ 43. Das Wollen. Gesetz der Motivation.

Eben weil das Subjekt des Wollens dem Selbstbewußtsein unmittelbar gegeben ist, läßt sich nicht weiter definiren, oder beschreiben, was Wollen sei: vielmehr ist es die unmittelbarste aller unserer Erkenntnisse, ja die, deren Unmittelbarkeit auf alle übrigen, als welche sehr mittelbar sind, zuletzt Licht werfen muß.

Bei jedem wahrgenommenen Entschluß sowohl Anderer, als unserer selbst, halten wir uns berechtigt, zu fragen Warum? d.h. wir setzen als notwendig voraus, es sei ihm etwas vorhergegangen, daraus er erfolgt ist, und welches wir den Grund, genauer, das Motiv der jetzt erfolgenden Handlung nennen.

Ohne ein solches ist dieselbe uns so undenkbar, wie die Bewegung eines leblosen Körpers ohne Stoß, oder Zug.

Demnach gehört das Motiv zu den Ursachen und ist auch bereits unter diesen als die dritte Form der Kausalität, § 20, aufgezählt und charakterisiert worden.

Allein die ganze Kausalität ist nur die Gestalt des Satzes vom Grunde in der ersten Klasse der Objekte, also in der in äußerer Anschauung gegebenen Körperwelt. Dort ist sie das Band der Veränderungen unter einander, indem die Ursache die von außen hinzutretende Bedingung jedes Vorgangs ist. Das Innere solcher Vorgänge hingegen bleibt uns dort ein Geheimniß: denn wir stehen daselbst immer draußen.

Da sehn wir wohl diese Ursache jene Wirkung mit Notwendigkeit hervorbringen; aber wie sie eigentlich Das könne, was nämlich dabei im Innern vorgehe, erfahren wir nicht. So sehn wir die mechanischen, physikalischen, chemischen Wirkungen, und auch die der Reize, auf ihre respektiven Ursachen jedesmal erfolgen; ohne deswegen jemals den Vorgang durch und durch zu verstehen; sondern die Hauptsache dabei bleibt uns ein Mysterium: wir schreiben sie alsdann den Eigenschaften der Körper, den Naturkräften, auch der Lebenskraft, zu, welches jedoch lauter qualitates occultae sind.

Nicht besser nun würde es mit unserm Verständnis der Bewegungen und Handlungen der Tiere und Menschen stehen, und wir würden auch diese auf unerklärliche Weise durch ihre Ursachen (Motive) hervorgerufen sehn; wenn uns nicht hier die Einsicht in das Innere des Vorgangs eröffnet wäre: wir wissen nämlich, aus der an uns selbst gemachten innern Erfahrung, dass dasselbe ein Willensakt ist, welcher durch das Motiv, das in einer bloßen Vorstellung besteht, hervorgerufen wird.

Die Einwirkung des Motivs also wird von uns nicht bloß, wie die aller andern Ursachen, von außen und daher nur mittelbar, sondern zugleich von innen, ganz unmittelbar und daher ihrer ganzen Wirkungsart nach, erkannt. Hier stehen wir gleichsam hinter den Koulissen und erfahren das Geheimnis, wie, dem innersten Wesen nach, die Ursache die Wirkung herbeiführt: denn hier erkennen wir auf einem ganz andern Wege, daher in ganz anderer Art. Hieraus ergibt sich der wichtige Satz: die Motivation ist die Kausalität von innen gesehn.

Diese stellt sich demnach hier in ganz anderer Weise, in einem ganz andern Medio, für eine ganz andere Art des Erkennens dar: daher nun ist sie als eine besondere und eigentümliche Gestalt unsers Satzes aufzuführen, welcher sonach hier auftritt als Satz vom zureichenden Grunde des Handelns, principium rationis sufficientis agendi, kürzer, Gesetz der Motivation.

Zu anderweitiger Orientierung, in Bezug auf meine Philosophie überhaupt, füge ich hier hinzu, dass, wie das Gesetz der Motivation sich zu dem oben, § 20, aufgestellten Gesetz der Kausalität verhält; so diese vierte Klasse von Objekten für das Subjekt, also der in uns selbst wahrgenommene Wille, zur ersten Klasse. Diese Einsicht ist der Grundstein meiner ganzen Metaphysik.

Über die Art und die Notwendigkeit der Wirkung der Motive, das Bedingtsein derselben durch den empirischen, individuellen Charakter, wie auch durch die Erkenntnißfähigkeit der Individuen u.s.w. verweise ich auf meine Preisschrift über die Freiheit des Willens, woselbst dies Alles ausführlich abgehandelt ist.


Arthur Schopenhauer

 current weight: 114.0 
 
143
135.75
128.5
121.25
114
THE_STALKED_ONE's Photo THE_STALKED_ONE Posts: 1,447
5/6/07 1:27 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
► Alles, was die Menschen in Bewegung setzt, muß durch ihren Kopf hindurch; aber welche Gestalt es in diesem Kopf annimmt, hängt sehr von den Umständen ab. (Friedrich Engels (1820-95), dt. Theoretiker d. Sozialismus)

► Der stärkste Trieb in der menschlichen Natur ist der Wunsch, bedeutend zu sein. (John Dewey (1859-1952), amerik. Philosoph, Pädagoge u. Psychologe)

► Freund = Ein Mensch, vor dem man laut denken kann. (Ralph Waldo Emerson (1803-82), amerik. Philosoph u. Dichter)

► Der einzige Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst ein solcher zu sein. (Ralph Waldo Emerson (1803-82), amerik. Philosoph u. Dichter)

► Der Sieger hat viele Freunde, der Besiegte hat gute Freunde. (Aus der Mongolei)

► Glück = Das Zusammentreffen von Phantasie und Wirklichkeit. (Alexander Mitscherlich (1908-82), dt. Psychologe u. Mediziner, Vertr. d. Psychosomatik)

 current weight: 114.0 
 
143
135.75
128.5
121.25
114
THE_STALKED_ONE's Photo THE_STALKED_ONE Posts: 1,447
4/25/07 5:21 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply
SUPER!!!! Einfach klasse!!!!!!!

 current weight: 114.0 
 
143
135.75
128.5
121.25
114
COVEREDH's Photo COVEREDH Posts: 10,073
4/24/07 12:06 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Hab Euch was von einem anderen post copiert, hoffe es gefaellt Euch, ist leider in Englisch, hoffe Ihr koennt es Alle lesen.

I was shocked, confused, bewildered
as I entered Heaven's door,
Not by the beauty of it all,
nor the lights or its decor.

But it was the folks in Heaven
who made me sputter and gasp--
the thieves, the liars, the sinners,
the alcoholics, the trash.

There stood the kid from seventh grade
who swiped my lunch money twice.
Next to him was my old neighbor
who never said anything nice.

Herb, who I always thought
was rotting away in hell,
was sitting pretty on cloud nine,
looking incredibly well.

I nudged Jesus, "What's the deal?
I would love to hear Your take.
How'd all these sinners get up here?
God must've made a mistake.

"And why's everyone so quiet,
so somber? Give me a clue."
"Hush, child," said He, "they're all in shock.
No one thought they'd be seeing you."

Judge NOT.

**Petra**

PAIN IS NOTHING ELSE - BUT WEAKNESS LEAVING YOUR BODY!!!!!!!

You're only young once - but if you do it right - once is enough!!

*Thank those in combat boots for your freedom*



 current weight: 168.0 
 
188
177.25
166.5
155.75
145
COVEREDH's Photo COVEREDH Posts: 10,073
4/22/07 10:16 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Spiderwoman - thanks for sharing

Ich bin sehr froh und gluecklich dass ich Euch Alle meine Freunde nennen kann und darf.

To lots of sparking and long friendships!!!

Petra

**Petra**

PAIN IS NOTHING ELSE - BUT WEAKNESS LEAVING YOUR BODY!!!!!!!

You're only young once - but if you do it right - once is enough!!

*Thank those in combat boots for your freedom*



 current weight: 168.0 
 
188
177.25
166.5
155.75
145
HDFROMOREGON's Photo HDFROMOREGON SparkPoints: (13,151)
Fitness Minutes: (6,416)
Posts: 1,229
4/20/07 1:07 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Liebe Spidey,

Das hast Du herrlich gesagt mit der Freundschaft.

Ich fand besonders den Satz "It is said that love is blind but friendship is clairvoyant" sehr bemerkenswert. Den merke ich mir.

Herzliche Grüße,
HD


HD is German and stands for "Hans-Dieter"

I have enough money for the rest of my life -- that is, unless I buy something.

Speaking of money: I am working on my second million now, --- the first one didn't work.
THE_STALKED_ONE's Photo THE_STALKED_ONE Posts: 1,447
4/19/07 7:14 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Heute ist mein Beitrag auf Englisch, da ich nicht es auf Deutsch gefunden habe, obwohl ich mir Mühe gegeben habe.

Ich wünsche ihr seid in meinen Leben FÜR IMMER!!!!!

Ich möchte dieser Beitrag an euch alle widmen, ganz besonders an HD...




Reason, Season and Lifetime

People always come into your life for a reason, a season, or a lifetime. When you figure out which it is, you know exactly what to do.

When someone is in your life for a REASON, it is usually to meet a need you have expressed outwardly or inwardly. They have come to assist you through a difficulty, or to provide you with guidance and support, to aid you physically, emotionally, or even spiritually.

They may seem like a godsend to you, and they are. They are there for the reason you need them to be. Then, without any wrong doing on your part or at an inconvenient time, this person will say or do something to bring the relationship to an end. Sometimes they die. Sometimes they just walk away.

Sometimes they act up or out and force you to take a stand. What we must realize is that our need has been met, our desire fulfilled; their work is done. The prayer you sent up has been answered and it is now time to move on.


When people come into your life for a SEASON, it is because your turn has come to share, grow, or learn. They may bring you an experience of peace or make you laugh. They may teach you something you have never done. They usually give you an unbelievable amount of joy.

Believe it! It is real! But, only for a season. And like Spring turns to Summer and Summer to Fall, the season eventually ends.



LIFETIME relationships teach you lifetime lessons; those things you must build upon in order to have a solid emotional foundation. Your job is to accept the lesson, love the person/people (anyway); and put what you have learned to use in all other relationships and areas in your life.

It is said that love is blind but friendship is clairvoyant.



Thank you for being part of my life.




~©Brian A. "Drew" Chalker~

 current weight: 114.0 
 
143
135.75
128.5
121.25
114
HDFROMOREGON's Photo HDFROMOREGON SparkPoints: (13,151)
Fitness Minutes: (6,416)
Posts: 1,229
4/15/07 10:21 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Da ich hier einen Doppeleintrag (irgendwie) hingezaubert habe, kann ich das nur korrigieren indem ich einen weiteren Spruch hier hereinschreibe:

"Remember it is not what you eat between Christmas and New Years that makes you fat, it is what you eat between New Years and Christmas"

Herzlichst,
HD



Edited by: HDFROMOREGON at: 4/17/2007 (11:58)
HD is German and stands for "Hans-Dieter"

I have enough money for the rest of my life -- that is, unless I buy something.

Speaking of money: I am working on my second million now, --- the first one didn't work.
HDFROMOREGON's Photo HDFROMOREGON SparkPoints: (13,151)
Fitness Minutes: (6,416)
Posts: 1,229
4/15/07 10:16 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Hier ist mein Spruch:

"I have no trouble watching my weight,
wherever I look - there it is"

Herzlichst,
HD



HD is German and stands for "Hans-Dieter"

I have enough money for the rest of my life -- that is, unless I buy something.

Speaking of money: I am working on my second million now, --- the first one didn't work.
SCHNOOTIE's Photo SCHNOOTIE Posts: 2,953
4/15/07 3:39 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Ich hab gerade auf Spark ein Zitat gefunden, dass so gut zu meiner Situation passt, in der ihr mir alle zuratet, meinen neuen Job auszudehnen, und den Mut zu haben, es anzugehen.

Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn't do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream

Ute - Upstate NY
Eastern Standard Time

2013 Casual Travelers in Spring
2013 Winter into Spring 5% Challenge *Casual Traveler Team*

Psalm 91 is all I need when things get tough. :)


 current weight: 200.2 
 
207
199
191
183
175
THE_STALKED_ONE's Photo THE_STALKED_ONE Posts: 1,447
4/15/07 6:04 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Noch einmal "usw." ... hahahahaha!!!!



Es wird erzählt, dass alle Gefühle und Qualitäten der Menschen ein Treffen hatten. Als die Langeweile zum dritten Mal gähnte, schlug der Wahnsinn, wie immer sehr gewitzt vor: "Lasst uns Verstecken spielen!" Die Intrige hob die Augenbraue, und die Neugierde konnte sich nicht mehr zurückhalten und fragte: "Verstecken? Was ist das?"

"Das ist ein Spiel", sagte der Wahnsinn. "Ich verstecke mein Gesicht und fange an zu zählen, von eins bis eine Million. Inzwischen versteckt ihr euch. Wenn ich das Zählen beendet habe, wird der erste von euch, den ich finde meinen Platz einnehmen um das Spiel danach fortzusetzen".

Die Begeisterung und die Euphorie tanzten vor Freude. Die Freude machte so viele Sprünge, dass sie den letzten Schritt tat um den Zweifel zu überzeugen und sogar die Gleichgültigkeit, die sonst keine Interessen hatte, machte mit.

Aber nicht alle wollten teilnehmen: Die Wahrheit bevorzugte es sich nicht zu verstecken, wozu? Zum Schluss würde man sie immer entdecken und der Stolz meinte, dass es ein dummes Spiel wäre (im Grunde ärgerte er sich, dass die Idee nicht von ihm kam) und die Feigheit zog vor, nicht zu riskieren.

"Eins.., zwei....,drei ...vier....", der Wahnsinn begann zu zählen. Als erste versteckte sich die Trägheit, die sich wie immer hinter den ersten Stein fallen liess. Der Glaube stieg zum Himmel empor und die Eifersucht versteckte sich hinter dem Schatten des Triumphes, der es aus eigener Kraft geschafft hatte, bis zur höchsten Baumkrone zu gelangen.

Die Großzügigkeit schaffte es kaum sich zu verstecken, da sie bei allen Verstecken, die sie ausfindig machte, glaubte, ein wunderbares Versteck für einen ihrer Freunde gefunden zu haben.

Ein kristallklarer See... ideal für die Schönheit. Der Spalt eines Baumes... ideal für die Angst. Der Flug eines Schmetterlings... das Beste für die Wolllust. Ein Windstoss... großartig für die Freiheit... und sie versteckte sich auf einem Sonnenstrahl. Der Egoismus dagegen fand von Anfang an einen sehr guten Ort, luftig, gemütlich... aber nur für ihn allein.

Die Lüge versteckte sich im Meeresgrund (stimmt nicht, in Wirklichkeit versteckte sie sich hinter dem Regenbogen). Die Leidenschaft und das Verlangen, im Zentrum des Vulkans. Die Vergesslichkeit... ich habe vergessen wo sie sich versteckte, aber das ist nicht so wichtig.

Als der Wahnsinn 999.999 zählte, hatte die Liebe noch kein Versteck gefunden. Alle Plätze schienen besetzt zu sein... bis sie den Rosenstrauch erblickte und gerührt entschloss, sich in seinen Blüten zu verstecken.

"Eine Million", zählte der Wahnsinn und begann zu suchen. Die erste, die entdeckt wurde, war die Trägheit, nur drei Schritte vom ersten Stein entfernt. Danach hörte man den Glauben, der mit Gott im Himmel über Theologie diskutierte. Die Leidenschaft und das Verlangen hörte man im Vulkan vibrieren.

In einem unachtsamen Moment fand er die Eifersucht und so natürlich auch den Triumph. Den Egoismus brauchte er gar nicht zu suchen, ganz allein kam er aus seinem Versteck, das sich als Bienennest herausstellte. Vom vielen Laufen empfand er Durst und als er sich dem See näherte, entdeckte er die Schönheit.

Mit dem Zweifel war es noch einfacher, er fand ihn auf einem Zaun sitzend, da dieser sich nicht entscheiden konnte, auf welcher Seite er sich verstecken sollte. So fand er einem nach dem anderen. Das Talent hinter dem frischen Gras, die Angst in einer dunklen Höhle, die Lüge hinter dem Regenbogen (stimmt nicht, sie war im Meeresgrund) und sogar die Vergesslichkeit... die schon wieder vergessen hatte, dass sie Verstecken spielte.

Nur die Liebe tauchte nirgendwo auf. Der Wahnsinn suchte hinter jedem Baum, in jedem Bach dieses Planeten, auf jedem Berg und als er schon aufgeben wollte, erblickte er die Rosen. Mit einem Stöckchen fing er an die Zweige zu bewegen, als auf einmal ein schmerzlicher Schrei aufkam. Die Dornen hatten der Liebe die Augen ausgestochen.

Der Wahnsinn war hilflos und wusste nicht, wie er seine Tat wieder gut machen sollte. Er weinte, entschuldigte sich bei ihr und versprach der Liebe, für immer ihr Begleiter zu sein. Seit dieser Zeit, seitdem das erste Mal auf Erden Verstecken gespielt wurde, ist die Liebe blind und der Wahnsinn immer ihr Begleiter.

 current weight: 114.0 
 
143
135.75
128.5
121.25
114
THE_STALKED_ONE's Photo THE_STALKED_ONE Posts: 1,447
4/15/07 6:00 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Im Titel haben wir Zitate, Sprüche, usw. ...

Heute "poste" ich 2x usw. Etwas lang, aber sicherlich schön und motivierend!!!



Das Maerchen von der traurigen Traurigkeit

Es war eine kleine Frau, die den staubigen Feldweg entlang kam. Sie war
wohl schon recht alt, doch ihr Gang war leicht, und ihr Laecheln hatte den frischen Glanz eines unbekuemmerten Maedchens. Bei der zusammengekauerten Gestalt blieb sie stehen und sah hinunter. Sie konnte nicht viel erkennen.

Das Wesen, das da im Staub auf dem Wege sass, schien fast koerperlos. Sie
erinnerte an eine graue Flanelldecke mit menschlichen Konturen. Die kleine Frau bueckte sich ein wenig und fragte: "Wer bist du?"

Zwei fast leblose Augen blickten muede auf. "Ich? Ich bin die Traurigkeit", fluesterte die Stimme stockend und leise, dass sie kaum zu hoeren war.

"Ach, die Traurigkeit!" rief die kleine Frau erfreut aus, als wuerde sie eine alte Bekannte gruessen.

"Du kennst mich?" fragte die raurigkeit misstrauisch.

"Natuerlich kenne ich dich! Immer wieder hast du mich ein Stueck des Weges begleitet."

"Ja, aber...", argwoehnte die Traurigkeit, "warum fluechtest du dann nicht vor mir? Hast du denn keine Angst?"

"Warum sollte ich vor dir davonlaufen, meine Liebe? Du weisst doch selbst nur zu gut, dass du jeden Fluechtling einholst. Aber, was ich dich fragen
will: Warum siehst du so mutlos aus?"

"Ich... bin traurig", antwortete die graue Gestalt mit bruechiger Stimme.

Die kleine alte Frau setzte sich zu ihr. "Traurig bist du also", sagte
sie und nickte verstaendnisvoll mit dem Kopf. "Erzaehl mir doch, was dich so bedrueckt."

Die Traurigkeit seufzte tief. Sollte ihr diesmal wirklich jemand zuhoeren
wollen? Wie oft hatte sie sich das schon gewuenscht. "Ach, weisst du",
begann sie zoegernd und aeusserst verwundert, "es ist so, dass mich
einfach niemand mag. Es ist nun mal meine Bestimmung, unter die Menschen zu
gehen und fuer eine gewisse Zeit bei ihnen zu verweilen. Aber wenn ich zu
ihnen komme, schrecken sie zurueck. Sie fuerchten sich vor mir und meiden
mich wie die Pest."

Die Traurigkeit schluckte schwer. "Sie haben Saetze erfunden, mit denen sie mich bannen wollen. Sie sagen: papperlapapp, das Leben ist heiter.
Und ihr falsches Lachen fuehrt zu Magenkraempfen und Atemnot. Sie sagen:
Gelobt sei, was hart macht. Und dann bekommen sie Herzschmerzen. Sie
sagen: Man muss sich nur zusammenreissen. Und spueren das Reissen in den Schultern und im Ruecken. Sie sagen: Nur Schwaechlinge weinen. Und die aufgestauten Traenen sprengen fast ihre Koepfe. Oder aber sie betaeuben sich mit Alkohol und Drogen, damit sie mich nicht fuehlen muessen."

"Oh ja", bestaetigte die alte Frau, "solche Menschen sind mir schon oft
begegnet." Die Traurigkeit sank noch ein wenig mehr in sich zusammen. "Und dabei will ich den Menschen doch nur helfen. Wenn ich ganz nah bei ihnen bin, koennen sie sich selbst begegnen. Ich helfe ihnen, ein Nest zu bauen, um ihre Wunden zu pflegen. Wer traurig ist, hat eine besonders duenne Haut. Manches Leid bricht wieder auf, wie eine schlecht verheilte Wunde, und das tut sehr weh.

Aber nur, wer die Trauer zulaesst und all die ungeweinten Traenen weint, kann seine Wunden wirklich heilen. Doch die Menschen wollen gar nicht, dass ich ihnen dabei helfe. Statt dessen schminken sie sich ein grelles Lachen ueber ihre Narben. Oder sie legen sich einen dicken Panzer aus Bitterkeit zu." Die Traurigkeit schwieg. Ihr Weinen war erst schwach, dann staerker und schliesslich ganz verzweifelt.

Die kleine, alte Frau nahm die zusammengesunkene Gestalt troestend in
ihre Arme. Wie weich und sanft sie sich anfuehlte, dachte sie und streichelte zaertlich das zitternde Buendel. "Weine nur, Traurigkeit", fluesterte sie liebevoll, "ruh dich aus, damit du wieder Kraft sammeln kannst. Du sollst von nun an nicht mehr alleine wandern. Ich werde dich begleiten, damit die Mutlosigkeit nicht noch mehr an Macht gewinnt."

Die Traurigkeit hoerte auf zu weinen. Sie richtete sich auf und betrachtete erstaunt ihre neue Gefaehrtin: "Aber ... aber - wer bist eigentlich du?"

"Ich?" sagte die kleine, alte Frau schmunzelnd, und dann laechelte sie
wieder so unbekuemmert wie ein kleines Maedchen. "Ich bin die Hoffnung."

 current weight: 114.0 
 
143
135.75
128.5
121.25
114
THE_STALKED_ONE's Photo THE_STALKED_ONE Posts: 1,447
4/15/07 5:56 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply
► “Nur die Resignation kann uns zurückwerfen, nie die Schwierigkeit.”
(Willy Brandt)

► “Wenn einem das Wasser bis zum Halse steht, sollte man den Kopf nicht hängen lassen.”
(Kölner Stunksitzung `94)

► “Wir geben nicht auf, wir fangen wieder an.”
(Lars Gustafson)

► Solange ein Mensch sich selbst im Weg steht, scheint ihm alles im Weg zu stehen.
(Ralph Waldo Emerson)

► Gewinner geben nie auf, und Aufgeber gewinnen nie.
(Vince Lombardi)



 current weight: 114.0 
 
143
135.75
128.5
121.25
114
COVEREDH's Photo COVEREDH Posts: 10,073
4/11/07 10:22 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply

Life is short,
Break the rules,
Forgive quickly,
Kiss slowly,
Love truly,
Laugh uncontrollably,
And never regret anything that made you smile.



**Petra**

PAIN IS NOTHING ELSE - BUT WEAKNESS LEAVING YOUR BODY!!!!!!!

You're only young once - but if you do it right - once is enough!!

*Thank those in combat boots for your freedom*



 current weight: 168.0 
 
188
177.25
166.5
155.75
145
SPORTY-SANGI's Photo SPORTY-SANGI Posts: 3,216
4/11/07 5:43 A

Send Private Message
Reply
Ich bin dick..............super Spidey lol

♥¸.•*¨)♥ -:¦:- ♥~**♥~.•*´¨ ) ♥

♥ .•*´¨ )♥ Sangi ♥♥-:¦:-*¨)♥

.•*´¨ )♥ ¸.•*¨) ♥-:¦:- ♥¸.•*¨) ♥♥





 Pounds lost: 11.0 
 
0
10
20
30
40
THE_STALKED_ONE's Photo THE_STALKED_ONE Posts: 1,447
4/7/07 4:32 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
► Weise ist nicht, wer viele Erfahrungen macht, sondern wer aus wenigen lernt, viele nicht machen zu müssen. --- Karlheinz Deschner



 current weight: 114.0 
 
143
135.75
128.5
121.25
114
COVEREDH's Photo COVEREDH Posts: 10,073
4/4/07 3:48 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Mein Lieblings Spruch:

You're only young once, but if you do it right - once is enough!!

**Petra**

PAIN IS NOTHING ELSE - BUT WEAKNESS LEAVING YOUR BODY!!!!!!!

You're only young once - but if you do it right - once is enough!!

*Thank those in combat boots for your freedom*



 current weight: 168.0 
 
188
177.25
166.5
155.75
145
THE_STALKED_ONE's Photo THE_STALKED_ONE Posts: 1,447
4/4/07 7:35 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Danke, Schnootie!!!!

Noch ein Paar...

► Wegen verlorenen Kilos ging noch nie jemand ins Fundbüro. --- © Walter Ludin, (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor

► Ich bin dick, du bist doof, ich kann abnehmen und du?! --- Unbekannt

► Wessen wir am meisten im Leben bedürfen ist jemand, der uns dazu bringt, das zu tun, wozu wir fähig sind. --- Ralph Waldo Emerson, (1803 - 1882), US-amerikanischer Geistlicher, Lehrer, Philosoph und Essayist

(Ralph Waldo Emerson ist eine von meine lieblings Philosophen!!!!)


► Die beste Motivation ist das eigene Wollen. --- Olaf Dohmen, deutscher Hobby-Aphoristiker


► Nur wer selber brennt, kann andere anfeuern. --- Hermann Lahm, (*1948), Texte in Gedichtform, Prosa, Aphorismen

Das ist sooooo wahr!!!!!!




 current weight: 114.0 
 
143
135.75
128.5
121.25
114
SCHNOOTIE's Photo SCHNOOTIE Posts: 2,953
3/31/07 8:52 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
Also das ist mal eine schoene Idee, eine Spruch und Zitatensammlung anzufangen. Ich hab diesen Thread mal als 3. Sticky hier oben angeklebt. Seid nicht scheu, und schreibt hier Euere Lieblingszitate rein!

Einer meiner Lieblingssprueche ist....

Just do it.

Ute - Upstate NY
Eastern Standard Time

2013 Casual Travelers in Spring
2013 Winter into Spring 5% Challenge *Casual Traveler Team*

Psalm 91 is all I need when things get tough. :)


 current weight: 200.2 
 
207
199
191
183
175
THE_STALKED_ONE's Photo THE_STALKED_ONE Posts: 1,447
3/31/07 4:59 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
► Man muß das Unmögliche Versuchen, um das Mögliche zu erreichen. --- Hermann Hesse, dt. Schriftsteller

► Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muß man erst richtig anfangen. --- Konrad Adenauer, 1. Bundeskanzler von Deutschland

► Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umerhirrt.
Gotthold Ephraim Lessing --- Dichter, Literaturtheoretiker und -kritiker


 current weight: 114.0 
 
143
135.75
128.5
121.25
114
KENDRACARROLL's Photo KENDRACARROLL Posts: 2,207
3/26/07 10:17 P

My SparkPage
Send Private Message
Reply
If you wish to travel far and fast, travel light. Take off all your envies, jealousies, unforgiveness, selfishness and fear.
Glenn Clark


When you see a person on a mountain top, just remember they did not fall there!







 September Minutes: 1,590
 
0
625
1250
1875
2500
THE_STALKED_ONE's Photo THE_STALKED_ONE Posts: 1,447
3/26/07 5:24 A

My SparkPage
Send Private Message
Reply
► Besessenheit ist der Motor - Verbissenheit ist die Bremse. --- Rudolf G. Nurejew (1938-93), russ. Ballett-Tänzer u. Choreograf

► Die einzige Möglichkeit, Menschen zu motivieren, ist die Kommunikation. --- Lee Iacocca (*1924), amerik. Topmanager, 1979-92 Vorstandsvors. Chrysler Corp.

► Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken. --- Dante Alighieri (1265-1321), ital. Dichter

► Ich will nicht Geld machen. Ich will wundervoll sein. (I don't want to make money. I just want to be wonderful.) --- Marilyn Monroe (1926-62), eigtl. Norma Jean Mortenson, amerik. Filmschauspielerin, Sexidol d. 50er Jahre

► Man muß mit den richtigen Leuten zusammenarbeiten, sie achten und motivieren. Dauerhafter Erfolg ist nur im Team möglich. --- Klaus Steilmann (*1929), Geschäftsführer Steilmann GmbH & Co. KG, Bochum-Wattenscheid




Kennt ihr auch solche Zitate/Sprüche die motivierend sind??? Teile sie bitte mit uns!!!!

 current weight: 114.0 
 
143
135.75
128.5
121.25
114
Page: 1 of (1)  

Report Innappropriate Post

Other Germans and German Speaking Sparkers General Team Discussion Forum Posts

Topics: Last Post:
Happy New Year 2014 1/8/2014 9:09:16 PM
Hallo leute! Ich brauche ihre hilfe (help/advice) 10/12/2013 9:30:21 AM
Eigenen Essensplan machen 8/6/2013 6:34:55 AM

Thread URL: http://www.sparkpeople.com/myspark/team_messageboard_thread.asp?board=0x5898x5599426

Review our Community Guidelines